West (WHV)

WHV Nachrichten

2. Bundesliga Herren: Letzte vier Entscheidungen

Drei Aufsteiger und ein Absteiger werden am letzten Spieltag noch gesucht

 

24.01.2020 - Vier Entscheidungen stehen am letzten Saisonspieltag der 2. Bundesliga Herren noch aus. Am Sonntag muss sich herausstellen, welche Gruppensieger im Norden, Osten und Süden neben SW Neuss (vorzeitiger Gewinner im Westen) in die erste Liga aufsteigen. Außerdem wird noch der Absteiger in der Gruppe Süd gesucht. Limburg hat hier gegenüber Rüsselsheim nur noch sehr geringe Chancen auf den Klassenerhalt. Im Aufstiegsrennen gibt es im Norden ein echtes Endspiel zwischen Tabellenführer Rahlstedt und Verfolger Hannover. Im Osten geht Spitzenreiter Köthen mit zwei Punkten Vorsprung auf Prenzlauer Berg ins Fernduell. Knapper sind die Abstände im Süden, wo der Führende (Frankenthal) und der Zweitplatzierte (Nürnberg) punktgleich ins letzte Spiel gehen. Dank der um elf Treffern besseren Tordifferenz hält die TGF aber alle Trümpfe in der Hand.

» Zur 2. Bundesliga Herren

Trauer um Heinz-Wilhelm "Bong" Bungart

Der beliebte Duisburger Schiedsrichter starb am Sonntag im Alter von 90 Jahren

 

22.01.2020 - Nach einem erfüllten Leben hat am vergangenen Sonntag (19.1.2020) das Herz von Heinz-Wilhelm Bungart zu schlagen aufgehört.

„Bong“, wie ihn die Hockeyfamilie liebevoll nannte, hatte erst am 7. Januar sein 90. Lebensjahr vollendet. Einen Großteil seines Lebens widmete er dem Hockeysport und hier vor allem dem Schiedsrichterwesen . Er war zunächst selbst Schiedsrichter, von 1967 bis 1983 auch in der Bundesliga, mit einem Deutschen Endspiel in Frankenthal als Höhepunkt. Daneben übernahm er aber schon früh die Verantwortung für die nachfolgenden Generationen. Von 1975 an prägte er über zwei Jahrzehnte die Geschicke des Schiedsrichterausschusses des WHV. Nachdem er sich zunächst vor allem um die Ansetzungen der Schiedsrichter gekümmert hatte, galt sein Interesse bald dem Schiedsrichterbeobachtungswesen, in dem es ihm gelang, neue Maßstäbe zu setzen.



» weiter lesen

Regionalliga West

Spieltag 7 - 19.01.2020

 

21.01.2020 - 7. Spieltag in den Regionalligen:

__________________________________________________________

1. RL-Damen - Endspiel steht an

2. RL-Damen - Kahlenberg weiter auf Aufstiegskurs

1. RL-Herren - Bergisch Gladbach geht unter

2. RL-Herren - Bonn so gut wie abgestiegen

__________________________________________________________

Spielberichte: Die Regionalliga West ist die einzige RL in Deutschland mit einer regelmäßigen Berichterstattung aller Ligen nebst Pflege der Torschützenliste. Also bitte, senden Sie Ihre Spielberichte (egal ob Heim- oder Auswärtsspiel) inkl. Torschützen beider Mannschaften an die dafür eigens eingerichtete Email-Adresse: spielberichte@whv-hockey.de

» RL-Übersicht

» RL-West-Torticker

Hallen-EM: HONAMAS Europameister, Revanche geglückt

Thies Prinz bester Spieler der EM / 10.000 Besucher an drei EM-Tagen

 

19.01.2020 – Die Hallen-HONAMAS haben im Finale der EuroHockey Indoor Championship 2020 mit einem 6:3 (2:1) über Österreich Revanche genommen für die Endspielniederlage im Hallen-WM-Finale 2018 und sicherten sich damit den EM-Titel. In einem hochklassigen Finale geriet das deutsche Team von Bundestrainer Valentin Altenburg zwar früh in Rückstand, ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen und drehte die Partie noch vor der Pause. In der Folge blieb Österreich zwar in Schlagweite, die HONOMAS trafen aber in den entscheidenden Momenten. So blieb die Partie zwar spannend, der deutsche Sieg war aber spätestens in der Schlussphase der Partie nicht mehr gefährdet.

» weiter

Großes Interesse an Hallenhockey-Europameisterschaft

Livestreams bei sportdeutschland.tv und EuroHockey.tv / Highlights bei Öffentlich-Rechtlichen

 

15.01.2020 - In zwei Tagen startet im Horst-Korber-Sportzentrum in Berlin die Hallenhockey-Europameisterschaft der Herren (17. bis 19. Januar). Die deutschen Herren treffen in ihrer Gruppe auf Belgien, Tschechien und die Niederlande. In der anderen Gruppe spielen Welt- und Europameister Österreich, Russland, Polen und die Ukraine.

Die Veranstaltung ist an den beiden Wochenendtagen mit einer Zuschauerkapazität von 3.500 schon lange ausverkauft. Für Freitag gibt es an der Tageskasse (Donnerstag, 16-20 Uhr, Freitag ab 9 Uhr) noch Restkarten.

Auch das Medieninteresse an der Hallen-EM ist sehr erfreulich. Der RBB plant an allen drei Tagen Berichterstattungen in seinen Sport-Newsblöcken. ARD-Sportschau und ZDF-Sportreportage haben ebenfalls Beiträge angekündigt, wenn das deutsche Team um die Medaillen mitspielen sollte. Weitere Sportsendungen der dritten Programme haben ebenfalls Interesse bekundet.

Die Sportfans können die Partien aber auch im Livestream verfolgen. Alle 20 Spiele der Hallen-EM laufen im Livestream auf der Streaming-Plattform der EHF www.eurohockeytv.org

Und alle deutschen Spiele werden zusätzlich auf der deutschen Streaming-Plattform www.sportdeutschland.tv präsentiert.

» sportdeutschland.tv

» eurohockeytv.org

Heiko von Glahn neuer DHB-Generalsekretär

Am 14. Januar nimmt der Vermarktungsspezialist in Mönchengladbach die Amtsgeschäfte auf

 

14.01.2020 - Der Deutsche Hockey-Bund hat einen neuen Generalsekretär. Am 14.01. nimmt Heiko von Glahn in der Geschäftsstelle in Mönchengladbach die Amtsgeschäfte auf. Mit der Implementierung des langjährigen Vermarktungsspezialisten setzt das Präsidium des DHB seinen Erneuerungsprozess des Verbandes fort. Das achtköpfige Präsidiumsteam um die neue DHB-Präsidentin Carola Meyer ist seit Ende Mai 2019 im Amt und hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Deutschen Hockey-Bund in allen Bereichen zukunftsfähig aufzustellen.

„Die Besetzung der Position des Generalsekretärs war für uns ein wichtiger Schritt“, erklärt Carola Meyer. „Heiko von Glahn bringt mit seiner Erfahrung im Sport und insbesondere im Bereich Vermarktung das aus unserer Sicht optimale Portfolio mit, um uns zu helfen, den Hockeysport voranzubringen.“

» weiter

1.BL: Viele Entscheidungen

Herren: Alle Viertelfinalisten stehen fest / Damen: Noch drei Tickets umkämpft / Erste Absteiger

 

12.01.2020 - Der Sonntag hat wieder zahlreiche Entscheidungen in den Play-off-Rennen der verschiedenen Erstliga-Staffeln gebracht. Bei den Herren sicherte sich der Mannheimer HC den Staffelsieg und das Heimrecht im Viertelfinale. Der TSVMH, Zweiter hinter dem MHC, reist nun im Viertelfinale zum Westmeister. In der Nordgruppe holten sich Alster und Polo mit einem Sechs-Punkte-Wochenende die Viertelfinal-Tickets. Im Westen könnte Mülheim Köln mit einem Sieg im letzten Ligaspiel zuhause gegen Blau-Weiß Köln Platz eins noch abspenstig machen. Im Osten verloren die Wespen das Heimspiel gegen den BHC, der nun nicht mehr von Platz eins zu verdrängen ist. Platz zwei hat TuS Lichterfelde sich vorzeitig gesichert.

Bei den Damen konnte der TSV Mannheim im Süden Platz eins ebenfalls vorzeitig klarmachen. In der Nord-Staffel ist die Entscheidung um Platz eins und den zweiten Viertelfinal-Platz noch vertagt. Ganz anders im Osten: Der Berliner HC steuert nach neun Siegen in neun Partien auf eine "perfekte Saison" zu. Die Wespen sind seit Samstag als Zweiter fürs Viertelfinale qualifiziert. Am meisten Spannung herrscht in der West-Staffel, wo nur Platz eins für Düsseldorf schon klar ist - alles andere ist noch offen.

» zur hockeyliga-Berichterstattung

2. Bundesliga Herren: Ein Aufsteiger und zwei Absteiger sind gefunden

SW Neuss kehrt in 1. BL zurück / TG Heimfeld und Motor Meerane müssen runter

 

12.01.2020 - Drei von insgesamt acht Saisonentscheidungen sind in der 2. Bundesliga Herren gefallen. Als erster von vier Aufsteigern steht der HTC Schwarz-Weiß Neuss als vorzeitiger Gewinner der West-Gruppe fest. Nicht mehr vor dem Abstieg zu retten sind TG Heimfeld (Nord) und SV Motor Meerane (Ost). Die Wahrscheinlichkeit, dass auch Limburger HC (Süd) und Bonner THV (West) zu den Abgängern in die Regionalliga gehören werden, ist sehr hoch. Im Aufstiegsrennen besitzen Rahlstedter HTC (Nord), Cöthener HC (Ost) und TG Frankenthal (Süd) als aktuelle Tabellenführer die besten Chancen, ihre Position beim Saisonfinale am 26. Januar behaupten zu können. Spannend ist es vor allem im Norden, wo Hannover mit einem Punktgewinn im Nachholspiel am 17. 1. noch für ein echtes Endspiel in Rahlstedt sorgen könnte.

» Zur 2. Bundesliga Herren

FIH Player of the Year Awards

Schnell noch abstimmen!

 

10.01.2020 - Noch bis zum 17. Januar 2020 läuft die Wahl zu den FIH Player of the Year Awards 2019. Drei Deutsche sind unter den je fünf Nominierten in den sechs Kategorien. Die Hamburgerin Janne Müller-Wieland ist nominiert für den Player of the Year Award 2019, Nike Lorenz hat erneut eine Nominierung für den Rising Star oft the Year Award 2019 erhalten und Victor Aly gehört zu den fünf Kandidaten des Goalkeeper of the Year Award 2019. Im Februar werden die Gewinner verkündet.

» zum Voting...

Hallen-EM: Besucherinfos

Es gibt noch Restkarten für Freitag, 17. Januar, an der Tageskasse / Bitte die Sicherheitshinweise beachten

 

09.01.2020 - In einer guten Woche startet in Berlin die Hallenhockey-Europameisterschaft der Herren. Die Veranstaltung ist mit einer Kapazität von 3.500 Zuschauern im Horst-Korber-Sportzentrum am Samstag und Sonntag ja schon im Verlauf des Dezembers ausverkauft gewesen. Hier nun einige Infos für Besucher der Veranstaltung und zum Kartenverkauf für den Eröffnungstag, Freitag, 17. Januar.

» weiter

LSB Statistik zum 1.1.2020

Die Statistik-Datenbank für 2020 steht nun zur Verfügung

 

08.01.2020 - Zum 1.1. eines jeden Jahres melden die Vereine ihre Mitgliedszahlen nach Altersklassen und Geschlecht getrennt an den zuständigen Landessportbund (LSB). Diese Zahlen werden auch von den Hockeyverbänden genutzt, um Beiträge und Gebühren zu ermitteln, deshalb werden sie in der Hockey-Datenbank hinterlegt.

Die Zahlen werden von Passtellen-Berechtigten der Landesverbände erfasst und können von den Vereinen über den Club Service eingesehen werden. Soweit vorhanden kann dort die Mitgliederentwicklung seit 2007 verfolgt werden.

Für Fragen wenden Sie sich bitte an das Webteam:

Mail sendenWebteam hockey.de

Deutsche Hochschulmeisterschaften in Darmstadt

Am 28./29. März im Bürgerpark Nord / Ab Anfang Februar sind Meldungen möglich

 

02.01.2020 - Die aktuelle Hallenhockeysaison wird wieder mit den Deutschen Hochschulmeisterschaften ausklingen: Am 28./29. März 2020 richtet das Unisport-Zentrum der TU Darmstadt das Meisterschaftsturnier für Damen- und Herrenteams in den zwei Hallen des Berufsschulzentrum (BFZ) im Darmstädter Bürgerpark Nord aus. Die detaillierte Ausschreibung kann ab Anfang Februar von der Website des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes (adh) heruntergeladen werden (www.adh.de). Darüber hinaus liegt die Ausschreibung dann auch in allen Hochschuleinrichtungen und Sportreferaten der Mitgliedshochschulen des adh vor. Sie verfügen über einen direkten Zugang zum offiziellen Meldeportal. Meldeschluss ist der 12. März 2020.

Die vom adh veranstalteten Hochschulmeisterschaften finden damit nach längerer Zeit wieder einmal in Darmstadt statt. Noch immer sind die Meisterschaften von 1996 in guter Erinnerung, denn dieses Turnier war mit knapp 600 Spielerinnen und Spielern von 34 Hochschulen eine der größten studentischen Hockeyveranstaltungen in Deutschland. Neben dem Gewinn der Meisterschaft sind die traditionellen adh-Siegernadeln das Ziel der Begierde. Sie vergibt der Verband in mehr als 30 Sportarten an die erstplatzierten Teams und Aktiven. (HW)

» www.adh.de

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
26. Januar 2020

» Nachrichten Archiv


Januar + Februar 2020
Apps für den Ergebnisdienst
YouSport
 

» Impressum   » Datenschutz © 2020 • hockey.de