April 2021

Nachrichten Archiv

Schiedsrichterlehrgang Feld

Grund- und Vertiefungslehrgang am 17./18.04.2021

 

13.04.2021 - Am 17./ und 18. April 21 bietet der der SRA und der JSRA-RPS wieder Schiedsrichter-Lehrgänge fürs Feld an.

Jeweils um 16:00 Uhr startet am Samstag ein Grundlehrgang (circa 1 Std.), während am Sonntag circa 2 Stunden lang Details einzelner Regeln und deren Auslegung diskutiert werden.

Der Grundlehrgang richtet sich an alle Spieler, Trainer, Fans, Interessierte, während der Sonntag eher für interessierte Schiedsrichter und Trainer gedacht ist.

Die Anmeldung erfolgt über folgendes Formular: forms.gle/UsBmYsdbz5tkhj8g8


Bei Fragen oder Gruppenanmeldungen gerne an: n.vossebein@rps-hockey.de


Nils Vossebein

SRA RPS

1. Liga: HTHC-Damen nur Remis

Herren: Alster im Play-off / BHC schlägt MHC / M. Körper bei HTHCs 5:1 mit 4 Toren

 

11.04.2021 – Nachdem bei den Damen die gravierenden Entscheidungen gefallen sind, haben die meisten Teams den Sonntagsspieltag genutzt, um sich auf Play-offs bzw. Play-downs vorzubereiten. Im Süden haben die HTHC-Damen in den Schlussminuten zwei Punkte verloren und spielten beim MSC nur 2:2 (Archivbild: A. Schirle/DHA). Es blieb das einzige Remis des Tages. Das Topspiel der Staffel A zwischen Spitzenreiter Mannheimer HC und Gast Rot-Weiss Köln hätte vielleicht keine Siegerin verdient gehabt, nach einer erfolgreichen Ecke, etwas Glück und einem verschossenen MHC-Siebenmeter konnten die Kölnerinnen aber mit dem 1:0 auch alle Zähler aus der Quadratestadt entführen. Die nahmen auch die UHC-Damen mit gleichem Ergebnis im „Uhlen-Duell“ aus Mülheim mit. Auch die Damen von Alster (2:0 in Flottbek) und DHC (3:1 gegen Rüsselsheim) mussten ordentlich Aufwand betreiben, um als Siegerinnen vom Platz zu gehen. Da hatte es der Berliner HC im Lokalderby bei den Zehlendorfer Wespen leichter. Zwar zeigte sich der BHC nicht ganz so sicher wie im Rückrundenspiel vor drei Wochen, aber auch das hinderte das Huijsmans-Team nicht, am Ende mit 5:0 zu triumphieren.

Bei den Herren ist die letzte wichtige Entscheidung gefallen. Die Alster-Herren stehen nach ihrem 2:1-Sieg gegen Staffelspitzenreiter Uhlenhorst Mülheim als vierter Viertelfinalist der Gruppe A fest. Durch den Erfolg war auch nicht relevant, wie die Krefelder Herren beim UHC Hamburg spielen würden. Die Seidenstädter standen in Hamburg zwar kurz vor einer Überraschung, mussten am Ende aber doch punktlos und mit einem 2:4 gen Westen abreisen. Spannende Begegnungen mit gleichem Ausgang (beide Spiele endeten 3:2) gab es beim Hamburger Polo Club, der den TSV Mannheim auf Distanz hielt (Foto aus dem Spiel: A. Schirle/DHA) und in Berlin, wo der Berliner HC gegen den Mannheimer HC ein deutliches Ausrufezeichen Richtung Play-offs setzte und sich damit sogar Chancen auf ein Viertelfinale zu Hause wahrte. Das ist zumindest auch für den HTHC noch realistisch, wichtiger war aber beim 5:1-Sieg gegen den Großflottbeker THGC – bei dem sich einmal mehr Michael Körper mit vier Treffern in Topform zeigte – die bessere Ausgangsposition im Kampf um Platz drei, um im Viertelfinale sicher Titelverteidiger Uhlenhorst Mülheim aus dem Weg zu gehen.

» zur hockeyliga-Berichterstattung

Der Club an der Alster spielt in Zukunft in der MITOcare Alster-Halle

Neuer Namensgeber der Alster-Halle

 

13.04.2021 - Mit Freude kann Der Club an der Alster verkünden, dass seine Sponsoren-Familie in Zeiten der Pandemie nicht kleiner geworden, sondern sogar Zuwachs bekommen hat. Alle langjährigen Partner haben mit dem leistungssportlich orientierten Familienclub im Herzen der Hansestadt verlängert. Zusätzlich konnte MITOcare, ein Hersteller von qualitativ hochwertigen Nähr- und Pflanzenstoff- Produkten, gewonnen werden, der langfristig Namensgeber der Tennis- und Hockeyhalle des Der Club an der Alster wird, die damit ab sofort „MITOcare ALSTER HALLE“ heißen.

» zur Pressemitteilung...

Sport in Corona-Zeiten

Fachverbände und der LSB kämpfen gemeinsam für die Vereine

 

12.04.2021 - Seit Mai 2020 treffen sich die Ballsportverbände vom Handball-Verband Berlin (HVB), dem Berliner Basketball-Verband (BBV), dem Volleyball-Verband Berlin (VVB), dem Berliner Hockey-Verband (BHV) und dem Berliner Fußball-Verband (BFV) gemeinsam mit dem Landessportbund Berlin (LSB) einmal wöchentlich, um sich in digitaler Form über das weitere Vorgehen in der Pandemie auszutauschen, zu informieren und zu beraten.

„Begonnen haben unsere Treffen, um eine Art Perspektivkonzept im Berliner Sport zu entwickeln. Es sollte ein verantwortungsbewusster Plan zur Wiederaufnahme des Wettkampf- und Spielbetriebs erarbeitet werden. Mit der Erstellung eines gemeinsamen und einheitlichen Schutz- und Hygienekonzepts haben wir 2020 einen wichtigen Schritt im Umgang mit der Pandemie gemacht. Mittlerweile arbeitet unsere Runde sehr eng zusammen und die Abstimmungen gehen weit über Corona hinaus“, sagt Geschäftsführer Konstantin Büttner vom HVB. Geschäftsstellenleiter Steffen Merker und Sportwartin Gudrun Seeliger bringen für den Hockey-Verband „die unterschiedlichen Sichtweisen von Verband und Vereinen ein. Ein sportartenübergreifendes Vorgehen ist absolut zielführend. Wir haben alle dieselben Herausforderungen zu meistern.“

» weiter lesen

Von 2009 bis 2017 Vizepräsident im Bayerischen Hockey-Verband

Klaus Sender starb im Alter von 76 Jahren

 

11.04.2021 - Klaus Sender (Münchner SC), von 2009 bis 2017 Vizepräsident im Bayerischen Hockey-Verband, ist am 2. April 2021, im Alter von 76 Jahren verstorben. Seit zehn Jahren hatte er gegen eine Lungenerkrankung angekämpft.

„Der Klaus“ gehörte viele Jahre zu den engagiertesten Mitgliedern des Münchner SC, schreibt der Verein auf seiner Homepage. Als Spieler der Ersten Herrenmannschaft hatte er sich viele Jahre bis zum Aufstieg in die Bundesliga 1978 als Abwehrspieler einen Namen gemacht. Später setzte sich Sender für den Hockeybereich ein, den er vor allem in der Zeit voranbringen wollte, als es darum ging, auf dem Gelände des MSC das Hockey-Trainingszentrum Süd zu schaffen.

Sender übernahm nicht nur Verantwortung, er pflegte auch die Geselligkeit und war deshalb auch im MSC und darüber hinaus sehr beliebt. Mehrere Jahre gehörte er zu den Organisatoren des Bayerischen Hockey-Golfturniers in Bad Wiessee.

Der Bayerische Hockey-Verband und der Münchner SC werden Klaus Sender in guter Erinnerung behalten.

1. Liga: Alster auf Play-off-Kurs

Herren: DCadA gewinnt direktes Duell gegen Krefeld / DHC-Damen siegen im Top-Spiel

 

10.04.2021 - In der Herren-Bundesliga hat der Club an der Alster am Samstag eine Vorentscheidung im letzten offenen Rennen um die Viertelfinal-Teilnahme geschafft. Zuhause besiegte das Biederlack-Team Verfolger Krefeld mit 3:2 und hat nun acht Punkte Vorsprung auf die Seidenstädter. In Staffel B bleibt es zwischen Play-off-Platz zwei und vier weiter sehr eng. Der Vierte Polo Hamburg schaffte es mit einer Schlussecke noch zum 1:1 gegen den Zweiten MHC zu kommen. Da der Berliner HC sein Heimspiel gegen den TSV Mannheim 2:1 gewann, kletterten die Hauptstädter auf Rang drei. Nur drei Punkte trennen die Teams hier. Im Spitzenspiel der anderen Staffel kam Mülheim beim UHC durch drei späte Tore zu einem insgesamt deutlich zu hohen 4:1-Sieg und untermauerte damit die Anwartschaft auf den dritten Titel in Folge. Das Samstagsspiel in Nürnberg gegen RW Köln war zuvor abgesagt worden. Der Zuständige Ausschuss (ZA) entscheidet über die Wertung dieser Partie.

Bei den Damen konnte der Düsseldorfer HC in Staffel B das Spitzenduell gegen Verfolger UHC knapp 1:0 gewinnen und die Tabellenführung verteidigen. Auch in Staffel A konnte der MHC seine Top-Position durch einen 2:1-Heimerfolg über den HTHC ausbauen, da parallel RW Köln in München nicht über ein 2:2 hinauskam. Uhlenhorst Mülheim verteidigte mit einem 4:3 über Rüsselsheim nicht nur Platz drei klar vor dem Berliner HC, sondern beendete auch die letzten Hoffnungen des RRK auf eine Play-off-Teilnahme.

» zur hockeyliga-Berichterstattung

Hamburger Sportgala digital am 13. April 2021 um 19 Uhr

Nominiert für die Mannschaft des Jahres: Hockeydamen vom Club an der Alster

 

09.04.2021 - Hamburg Active City und das Hamburger Abendblatt ehren bei der Hamburger Sportgala Hamburgs Sportler des Jahres 2020. Auch wenn das Jahr 2020 sehr herausfordernd war, haben dennoch Sportlerinnen und Sportler in unserer Stadt beachtliche Erfolge erzielt. Dieses Jahr findet die Hamburger Sportgala digital am Dienstag, den 13. April, von 19 bis 20 Uhr, statt. Der Livestream ist beim Hamburger Abendblatt von 19-20 Uhr zu sehen. Bei dieser Ehrung wird auch der Active City Award vergeben. Die Hockeydamen vom Club an der Alster stehen bei der Mannschaft des Jahres zur Wahl.

» mehr dazu hier...

Nele Pöhler zu offiziellen Länderspielen in Österreich nominiert

Würzburger Schülerin vor Debüt in Schweizer Damen-Nationalmannschaft

 

08.04.2021 - Der HTC Würzburg hat schon bald eine Hockey-Nationalspielerin mehr in seinen Reihen. Nele Pöhler (Foto: Wouter Bosmans, Swiss Hockey) ist in die Schweizer Damen-Nationalmannschaft berufen worden, die am Wochenende zu Länderspielen in Wien antritt.

Die knapp 17-jährige Würzburger Hockey-Spielerin Nele Pöhler ist ein besonders Talent. Das ist den Trainern im Hockey- und Tennis-Club Würzburg (HTCW) schon seit vielen Jahren klar, teilt der Verein in einer Pressemitteilung mit. In ihren Mannschaften, die mehrere Top-Platzierungen in Nordbayern und Bayern erreichten, war die Offensivspielerin stets eine der Leistungsträgerinnen.

» weiter lesen

Regionalligen Ost Feldsaison 2019/20/21

Erste Spieltage der Rückrunde abgesagt

 

08.04.2021 - Der Start der Rückrunde der Feldsaison 2019/20/21 war für den 25. April 2021 geplant. Die ersten Spieltage müssen nun Corona bedingt abgesagt werden. Betroffen sind hiervon
• bei den Damen der 25.04.2021,
• bei den Herren der 25.04.2021 und der 01.05.2021.

Die Situation der Regionalligen ist in den verschiedenen Regionen völlig unterschiedlich. Wir werden zeitnah informieren, sobald weitere Informationen vorliegen.

Bettina Haustein
Staffelleiterin Ost

» OHV Mitteilung Nr. 164 vom 08.04.2021

Sports, Medicine and Health Summit

Vielfältiges Programm vom 20.-24. April 2021

 

08.04.2021 - Der Sports, Medicine and Health Summit bietet interessante Vorträge, Workshops und Podiumsdiskussionen für Trainer*innen, Übungsleiter*innen und Sportler*innen. Der Summit wird als Fortbildungsveranstaltung zur Verlängerung der ÜL-Lizenz anerkannt. Entdecken Sie das Programm für die Sport- und Bewegungspraxis.

» mehr dazu...

Präsidium - Einladung Ordentlicher Verbandstag 2021

ONLINE - 17. April 2021 um 10:00 Uhr (Einwahl ab 9:30 Uhr) - ONLINE

 

08.04.2021 - Das Präsidium des Westdeutschen Hockeyverbandes lädt seine Mitgliedsvereine zum Ordentlichen Verbandstag am 17. April 2021 um 10:00 Uhr ein (Einwahl zur Prüfung der Vollmacht ab 9:30 Uhr). Aufgrund der anhaltenden COVID-19-Pandemie, wird der WHV-Verbandstag in digitaler Form abgehalten.

Achtung: Der Delegiertenausweis muss, zur Prüfung und Bearbeitung, bis zum 15. April 2021 per Mail in der WHV-Geschäftsstelle eingegangen sein.

Für das Abstimmungstool „VotesUp“ benötigen wir vorab eine E-Mail-Adresse, welche auch an dem Veranstaltungstag genutzt wird. Für die Handhabung des Abstimmungstools haben wir eine Kurzanleitung erstellt, die Sie auf unserer Sonderseite abrufen können.

Berichte der Präsidiumsmitglieder, Anträge, sowie weitere Informationen entnehmen Sie bitte der VT-Sonderseite.

» weiter auf der VT-Sonderseite

THC Horn Hamm sucht Hockey-Übungsleiter*innen (m/w/d) Jugend

Die HHV-Jobbörse

 

07.04.2021 - In unserer Jobbörse findest Du aktuelle Stellenangebote und -gesuche im Bereich Hockey. Neues Jobangebot: Der THC Horn Hamm sucht für sein Trainerteam im Kinder- und Jugendbereich Hockey-Übungsleiter*innen (m/w/d). Du solltest Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben, offen für kreative und innovative Trainingskonzepte sein und Zeit an 1 bis 2 Nachmittagen in der Woche haben sowie die Bereitschaft am Wochenende Deine Mannschaft zu betreuen. Wer Interesse hat, meldet sich bitte bei Heike Mint per E-Mail an: h.mint-coach@outlook.de.

» zur HHV-Jobbörse...

Spielbetrieb Erwachsene und Jugend

Stand Planung Feldsaison

 

06.04.2021 - Liebe Hockeyfreunde, auf diesem Weg informieren wir Euch über den Stand der Planung für die Feldsaison der Erwachsenen (Oberligen, Verbandsligen) und der Jugend im Bereich des HHV/SHHV. Wir wissen, dass vor dem 19.4.21 nicht in voller Mannschaftsstärke trainiert oder gespielt werden darf. Wir wissen nicht, ob der Lockdown verlängert wird. Wir gehen davon aus, dass Training und Spiele auch nach dem 19.4. allenfalls unter Beachtung von Hygienekonzepten durchgeführt werden können: Anreise in Privat-PKWs, Keine Zuschauer, Schnelltests vor dem Spiel, eigene Trinkflaschen, keine Umkleideräume, Teilnehmerlisten und die Anwesenheit eines Hygienebeauftragen können Bestandteile solcher Konzepte sein.

» weiterlesen

Klaus Korn verabschiedet sich in den Ruhestand

Er prägte das Hockeygeschehen in Hamburg maßgeblich mit

 

06.04.2021 - Klaus Korn beendet seine Tätigkeit als Geschäftsführer des Hamburger Hockey-Verbandes und verabschiedet sich in den Ruhestand. Klaus Korn arbeitete mehr als drei Jahrzehnte als Geschäftsführer im Hamburger Hockey-Verband und prägte mit seinem unermüdlichen Einsatz und seiner fachlichen Expertise das Hockeygeschehen in Hamburg maßgeblich mit. Stets ansprechbar, absolut zuverlässig und immer effizient erledigte er seine vielfältigen Tätigkeiten in positiver Unaufgeregtheit. Loyalität und soziales Verantwortungsbewusstsein waren stete Grundlagen seines Handelns. Seinen letzten Arbeitstag hatte er am Mittwoch, den 31. März 2021.

» weiter lesen

Seit 31. März: Neufassung der HBW-Schiedsrichterordnung

Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick / Kilometerpauschale wird erhöht

 

05.04.2021 - Den Vereinen zur Kenntnis: Zum 31. März 2021 ist eine Neufassung der HBW-Schiedsichterordnung (SO HBW) wirksam geworden. Hier die wichtigsten Änderungen der SO HBW auf einen Blick:

- Neubenennung Jugend Spielklassen (Seite 2 SO HBW)

- Schiedsrichter-Meldung in der Jugend (Seite 7 SO HBW)*

- Vereinszugehörigkeit der Oberliga- und Regionalliga-Schiedsrichter/innen (Seite 9 SO HBW)

- Spielaufwandsentschädigung Oberliga und Verbandsliga (Seite 24 SO HBW)

- Fahrtkostenregelung in der Oberliga (Seite 24 + 25 SO HBW)

- ACHTUNG: Verbandsliga bleibt wie gehabt!



Bund und Länder haben sich auf eine Erhöhung der Kilometerpauschale (gilt laut www.dienstreisen-online.de für die Benutzung privater PKW auf Dienstreisen und auf dem Weg zur Betriebsstätte) ab 2021 geeinigt. Benzin und Diesel werden 2021 an den Tankstellen teurer. Nach Angaben des Bundesumweltministeriums startet der Emissionshandel für Brennstoffe im Jahr 2021 mit einem fixen CO₂-Preis von 25 Euro pro Tonne. Dadurch verteuert sich der Liter Benzin um rund 7 Cent, der Liter Diesel um rund 8 Cent. Der fixe CO₂-Preis steigt 2022 weiter auf 30 €, 2023 auf 35 €, 2024 auf 45 € und 2025 auf 55 €. 2022 und 2023 folgt ein weiterer Aufschlag von jeweils 1,5 Cent, 2024 und 2025 von je 3 Cent. 2025 beträgt das Plus dann gegenüber heute insgesamt 16,5 Cent/Liter. Bei einem maximalen Preis von 65 Euro/Tonne würde der Spritpreis ab 2026 im Vergleich zu heute um 19,5 Cent/Liter teurer.

*Für die Meldung der Jugend gilt für die Feld Saison 2021 eine Meldefrist bist 30.05.2021, da aufgrund der Pandemie noch unbekannt ist, wann die neue Saison beginnt.

Die Schiedsrichterordnung ist über den Download-Bereich einsehbar.

EHL: Podium verpasst!

Beide deutschen Clubvertreter nach je zwei knappen Niederlagen nur Vierter

 

04.04.2020 – Zwei vierte Plätze sind das unbefriedigende Ergebnis der EHL FINAL FOUR der Damen und Herren aus deutscher Sicht. Die Halbfinals verloren die Alster-Damen und die Mülheimer Herren denkbar knapp gegen die spanischen Vertreter Club de Campo und Atletic Terrassa. Im Spiel um Platz drei waren der holländische Serienmeister AH&BC Amsterdam, beziehungsweise die Herren von Royal Leopold in der Schlussphase cleverer als ihre deutschen Gegner und siegten jeweils 4:2.

» weiter lesen

Junges Herrenteam gewinnt auch zweites Match

FIH Pro League in Buenos Aires: Argentinien - Deutschland 0:3 (0:1)

 

04.04.2021 - Am Sonntagabend hat das deutsche Herrenteam – 24 Stunden nach dem 3:2 – auch die zweite Pro-League-Partie in Argentinien gewonnen. Grundlage des 3:0 (1:0), war eine sehr solide Defensive und schnelles, kreatives Angriffsspiel. Letztlich war der Sieg auch in der Höhe verdient. Die Honamas kletterten durch die sechs Punkte in Buenos Aires auf Rang zwei der Pro-League-Tabelle hinter Belgien – auch wenn durch die Corona-bedingten Spielverschiebungen diese nicht allzu aussagekräftig ist.

» weiter Lesen

Pro League: Starker 3:1-Sieg im zweiten Match bei den Las Leonas

Deutsche Damen sichern sich vier Punkte beim Auswärts-Wochenende in Buenos Aires

 

04.04.2021 - Das deutsche Damen-Hockeyteam nimmt vier Punkte vom Auswärts-Wochenende in Buenos Aires mit nach Hause. 24 Stunden nach dem 0:0 im ersten Spiel gewann das Team von Bundestrainer Xavier Reckinger, das ohne die bei der Euro Hockey League eingesetzten Alsteranerinnen angetreten war, das zweite Match verdient mit 3:1 (2:0). Dabei überzeugte die Mannschaft mit einer sehr starken Defensivleistung und großer Effizienz im gegnerischen Kreis.

» weiter lesen

Pro League: Honamas besiegen Olympiasieger ARG 3:2

Dösch, Gill, Schachner und Hartkopf debütieren für Deutschland

 

03.04.2021 – Die Honamas haben am Samstagabend deutscher Zeit ihr Auftaktspiel ihrer Argentinien-Reise im Rahmen der FIH Pro League in Buenos Aires nach starker Mannschaftsleistung bei den „Los Leones“ mit 3:2 (2:1) für sich entschieden. Die mit den vier Debütanten Paul Dösch, Luis Gill (beide Berliner HC), Mario Schachner und Raphael Hartkopf (beide Mannheimer HC) auflaufenden Deutschen gingen dreimal in Führung und konnten am Ende den Vorsprung clever über die Zeit bringen. (Fotos: worldsportspics.com)

» weiter lesen

Pro League: Danas 0:0 gegen ARG nach 60 Minuten, 2:3 nach Shoot-out

Danas vergeben Siebenmeter im Spiel / Pieper und Maertens treffen im Shoot-out

 

03.04.2021 – Die deutschen Hockeydamen nehmen am Samstagabend deutscher Zeit nach einer 2:3-Niederlage nach Shoot-outs einen Punkt aus dem ersten von zwei Argentinien-Partien in der FIH Pro League in Buenos Aires (ARG) mit. In einer höhepunktarmen Partie hatte Kapitänin Nike Lorenz zehn Minuten vor Ende der regulären Spielzeit vom Siebenmeterpunkt die beste Möglichkeit zum Tor, so blieb die Partie nach regulären 60 Minuten torlos. Im Shoot-out trafen lediglich Cécile Pieper und Pia Maertens, Sonja Zimmermann, Selin Oruz und Lorenz vergaben. (Fotos: worldsportspics.com)

» weiter lesen

DHB-Bundestag 2021

Stimmrechtsvollmachten für digitalen Bundestag

 

03.04.2021 - wie bereits auf „Hockey.de“ veröffentlicht, findet der diesjährige „55. Ordentliche Bundestag“ in digitaler Form am 15. Mai 2021 statt.

Im Zusammenhang mit dem bevorstehenden Bundestag wurde von einigen die Frage aufgeworfen, wie genau mit Stimmrechtsvollmachten bei Abstimmungen und Wahlen zu verfahren ist.

Die Satzung des Deutschen Hockey-Bund e.V. sieht hierzu folgende Regelungen vor:

Grundsätzlich lässt die DHB-Satzung Stimmrechtsvollmachten zu (§ 16 Abs. 2 Satz 1).

Mitglieder des Präsidiums und/oder des Vorstands dürfen sich nur von anderen Personen ihrer jeweiligen Gremien vertreten lassen (§ 16 Abs. 2 Satz 2). Andere Mitglieder, sprich Landeshockeyverbände oder Vereine, können sich insofern ungebunden von jedem vertreten lassen. Vereine müssen sich also nicht zwingend durch einen Landeshockeyverband vertreten lassen.

Der jeweilige Vertreter bedarf einer Vollmacht, die vor der Teilnahme an der Sitzung dem Präsidenten oder den vom Präsidenten mit der Ausgabe der Stimmzettel beauftragten Personen in Textform zu übergeben ist (§ 16 Abs. 2 Satz 3).

Der Vertreter ist an Weisungen zur Stimmabgabe nicht gebunden (§ 16 Abs. 2 Satz 5).

Vereine, die nicht selbst am Bundestag teilnehmen werden bitte ich, beigefügte Vollmacht im Original an die Geschäftsstelle des Verbandes (Frau Alexandra Schröter, Alzeyer-Str. 190, 67549 Worms) zu schicken.

Unabhängig davon bitte ich der Geschäftsstelle mitzuteilen, ob ein Vertreter*in Ihres Vereins/Abteilung am Bundestag teilnimmt.

Mit sportlichen Grüßen

Harald Annemaier

Präsident

download:Vertretervollmacht für Bundestag 21

EHL: Mit zwei Siegen zum Titel

Mülheims Herren und Alsters Damen greifen in Amsterdam nach der Krone des Clubhockeys

 

31.03.2021 - Die Damen des Club an der Alster und die Herren von Uhlenhorst Mülheim nehmen als deutsche Feldhockey-Meister 2019 am Oster-Wochenende an den EHL-Turnieren teil, die im Wagener Stadion in Amsterdam ausgetragen werden. Es ist einerseits die Premiere für die Damen-EHL und anderseits – Pandemie-bedingt – das kürzeste EHL-Turnier der Geschichte. Mit zwei Siegen kann man in Amsterdam Europas Club-Champion werden.

» weiter

Vereinsleben in der Pandemie

Serie über kreative, spannende Vereins-Initiativen im Lockdown / Folge 7: HTC Würzburg

 

31.03.2021 - Während die Corona-Pandemie bereits über ein Jahr andauert, musste der aktive Hockeysport in verschiedenen Phasen ruhen oder konnte nur mit Einschränkungen ausgeübt werden. Für viele Vereine eine schwierige Situation, den Bedürfnissen ihrer Mitglieder gerecht zu werden, beziehungsweise überhaupt mit ihnen in Kontakt zu bleiben. Doch die Kreativität kannte und kennt in den Clubs keine Grenzen. Wir stellen in unserer Serie „Vereinsleben in der Pandemie“ einige Club-Projekte vor.

Folge 7: HTC Würzburg

Als das pandemiebedingte Trainingsverbot im März vergangenen Jahres erging, war Sophia Kippes, Hockeyjugendwartin im HTC Würzburg, schnell klar, dass sich das Hockeytraining nicht einfach so eins zu eins in die Online-Welt übertragen ließe: „Wir haben zwar mit allen Altersstufen auch Zoom Workouts mit Athletik-, Kraft- und Stabilisationsübungen durchgeführt, gerade im U10- und U8-Bereich haben wir aber auch variiert, Bewegungsgeschichten eingebaut oder Kinderyoga.“ Kippes, selber Trainerin der weiblichen U10, legte von Beginn an Wert auf Abwechslung in die notwendig gewordenen Zoom-Einheiten

» weiter

13. April 2021
« Aktuelle Nachrichten
Archiv, Feed, Suche
» Nachrichten Archiv
» Nachrichten Feed
» Nachrichten Suche

Auswahl

 

» Impressum   » Datenschutz © 2021 • hockey.de