Feld 19/20

2. Bundesliga - Herren

Dienstag, 8. Oktober 2019

Düsseldorfer HC - Gladbacher HTC   1:1   (1:1)

Schiedsrichter:   F.Blasch | J.Reimann


» Presseinformation: Spielprotokoll


Zwei Tage nach der Seenlandschaft war der Platz in Düsseldorf wieder vom Wasser befreit und gut bespielbar. Die Neuansetzung des Spitzenspiels hielt sich am Dienstagabend nicht lange Einspielphasen auf. Schon nach elf Spielminuten waren die beiden einzigen Tore des Abends gefallen. Zunächst brachte Paul Tenckhoff die Gäste nach einer Linksflanke mit einem Schuss aus der Drehung in Führung (4.), sieben Minuten darauf glich Julius Stollarz per Nachschuss aus, nachdem TW Jens Blüthner einen Düsseldorfer Schuss nicht weit genug aus der Gefahrenzone abwehren konnte. Bei diesem 1:1 blieb es bis zum Schlusspfiff, weil die beiden sehr guten Torhüter nichts mehr zuließen. Lennard Leist im DHC-Kasten stellte seinen Gladbacher Kollegen noch ein klein wenig in den Schatten, waren seine Paraden noch wertvoller für seine Mannschaft. So rettete Leist im dritten Viertel bei einem gehaltenen Siebenmeter gegen Florian Jansen den Gastgebern das Unentschieden. „Wir waren auf die Standards des GHTC sehr gut eingestellt, aber Lennard hatte da noch einen besonders großen Anteil“, lobte DHC-Trainer Sebastian Folkers seinen Schlussmann. Folkers sah seine Mannschaft im Spielaufbau etwas „reifer“ als der Kontrahent, Gladbach überbrückte dagegen das Mittelfeld oft mit langen Bällen in die Spitze, und da sorgte die GHTC-Sturmreihe für latente Gefahr. Als „in der Summe in Ordnung gehend“ bezeichnete Sebastian Folkers das 1:1, das nach Ansicht des DHC-Coaches „das Rennen um den Aufstieg komplett offen hält“. Während Düsseldorf jetzt in die Winterpause gehen kann, steht für Gladbach noch ein Auswärtsspiel in Neuss an. Mit einem Sieg würde der GHTC nach Punkten zum DHC gleichziehen und dank des besseren Torverhältnisses die Tabellenspitze übernehmen.

 

Tore:
0:1 Paul Tenckhoff (4.)
1:1 Julius Stollarz (11.)

E: 3 (0) / 4 (0)
7m: 0 / 1 (0)
Z: 300

 

06.10.2019 - Das Spitzenspiel der Nord-Gruppe ist im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser gefallen. Sintflutartige Regenfälle gingen am Sonntag seit den frühen Morgenstunden über der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt nieder. „Der DHC-Platz hat es irgendwann nicht mehr schlucken können“, sagte Düsseldorfs Trainer Sebastian Folkers. Mit dem Ergebnis, dass sich der Kunstrasen in eine Seenlandschaft verwandelte. Nach Begehung mit den Schiedsrichtern und dem Gladbacher Coach Marcus Küppers stand bald fest, dass heute unmöglich gespielt werden kann. Aktueller Stand bei der Suche nach einem Nachholtermin ist, dass man voraussichtlich schon an diesem Dienstag, 8. Oktober, um 20.30 Uhr spielen will.

 
« Zurück Vorwärts »

5./6. Oktober 2019

Spielberichte

Spielberichte sind mit dem Zeichen gekennzeichnet: Klicken Sie auf die Paarung!

Auswahl
» Wochenprogramm
» Tabellen
» Restspielplan
» Schiedsrichter
» Gesamter Spielplan
Donnerstag, 3. Oktober
DSD - SWK   3:2 (1:0)
Samstag, 5. Oktober
GHTC - MSC   6:1 (4:1)
TGF - SC 80   2:3 (1:3)
TCBW - HTC   0:0 (0:0)
MSC - BSC   6:1 (4:0)
SWK - Klipper   2:2 (1:0)
TuSLi - HCL   0:1 (0:1)
HGN - Wespen   5:3 (2:1)
DHCH - DHC   2:4 (1:3)
SWN - THKR   3:2 (2:0)
BWK - DSD   1:0 (1:0)
Sonntag, 6. Oktober
MSC - Wespen   1:2 (0:0)
TCBW - HCL   1:0 (1:0)
TuSLi - HTC   1:2 (0:1)
HGN - BSC   9:4 (5:1)
Dienstag, 8. Oktober
DHC - GHTC   1:1 (1:1)
 

» Impressum   » Datenschutz © 2019 • hockey.de